Vor Gericht
Die rechte Hand des falschen Doktors
Das Geständnis der Angeklagten ersparte der Zweiten Strafkammer des Landgerichts ein langes Verfahren.
Das Geständnis der Angeklagten ersparte der Zweiten Strafkammer des Landgerichts ein langes Verfahren.
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Die Komplizin eines Hochstaplers mit Praxis in Bamberg musste sich vor Gericht verantworten. Es drohte ein Mammutprozess - doch es kam anders.

In der Praxis für Psycho-, Ergo- und Physio-Therapie in Bamberg wurden mehr als 700 Patienten versorgt. Über Jahre hinweg hatte sie sich als rechte Hand eines falschen „Herrn Doktor“ um die Finanzen gekümmert. Sie hatte Dinge abgerechnet, die man gar nicht abrechnen darf und damit einen sechsstelligen Schaden angerichtet. Am Landgericht Bamberg wurde nun eine 34-jährige nun wegen Betruges verurteilt.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter