Gericht
Verbotenes im Küchenschrank
Pillen und Ampullen mit verbotenen Substanzen fanden die Ermittler in der Wohnung des Angeklagten.
Pillen und Ampullen mit verbotenen Substanzen fanden die Ermittler in der Wohnung des Angeklagten.
Foto: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbolfoto)
Bamberg – Ein Bodybuilder aus dem Landkreis Bamberg stand wegen des Besitzes von Dopingmitteln vor dem Richter und kam glimpflich davon.

Den erfahrenen Zollbeamten in Augsburg fällt ein geheimnisvolles Paket voller Dopingmittel auf. Die Lieferadresse führt die Ermittler in den Landkreis Bamberg. Als man bei einem Bodybuilder durchsucht, tauchen zahlreiche weitere illegale Medikamente auf. Am Amtsgericht Bamberg kam der 31-jährige Mann Dank seines Verteidigers Jochen Kaller aus Bamberg mit einem Teilfreispruch und einer vergleichsweise geringen Geldstrafe davon.Sie stehen im Küchenschrank hinter den Eiweiß-Präparaten. Stets griffbereit wie Würfelzucker.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter