Betriebsimpfungen
Auch kleine Firmen hätten gern den Pieks
Friedrich Schmittinger, Chef eines Handwerksbetriebs, hält seinen gepieksten linken Oberarm in die Kamera. Er findet die Schutzimpfung wichtig.
Friedrich Schmittinger, Chef eines Handwerksbetriebs, hält seinen gepieksten linken Oberarm in die Kamera. Er findet die Schutzimpfung wichtig.
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Bei Bosch, Wieland und Co. herrscht Impf-Euphorie. Die Beschäftigten der vielen kleineren und mittleren Firmen bleiben aber außen vor.

Während es bei den Großen gut läuft, stellt eine große Zahl kleiner und mittlerer Betriebe im Raum Bamberg fest, dass ihre Mitarbeiter bei dieser neuerlichen Kampagne nichts vom Kuchen abkriegen. Michael Zeck ist Chef der Zeck GmbH aus Burgellern bei Scheßlitz. Seine 170 Mitarbeiter stellen ausgeklügelte Spezialmaschinen für den Bau von großen Strom- und Bahn-Leitungen auf der ganzen Welt her. Trotz der stattlichen Zahl an Mitarbeitern kriegt sein Haus nichts ab von der Impfstoff-Umverteilung zugunsten von Betriebsimpfungen. Zum Glück gibt’s die Feuerwehren Er versuche schon länger erfolglos, überhaupt erst ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren