In der Statistik
Bamberg: Warum fehlen Tausende Geimpfte?
Mit der steigenden Zahl an Impfangeboten, wie hier kürzlich das Impfen in der Gaststätte Pelikan, wird die amtliche Impfstatistik   unpräziser.
Mit der steigenden Zahl an Impfangeboten, wie hier kürzlich das Impfen in der Gaststätte Pelikan, wird die amtliche Impfstatistik unpräziser.
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Eine gewisse Impfmüdigkeit ist auch in Bamberg zu spüren. Die Statistiken sind allerdings nicht sehr aussagekräftig.

Die Tendenz ist eindeutig: Die Nachfrage nach der Corona-Schutzimpfung lässt nach. Die Vorstellung, dass durch eine breite Grundimmunität das Virus eingedämmt werden könnte, scheint beim Blick auf den aktuellen Impffortschritt nicht ansatzweise realistisch. Laut den veröffentlichten Zahlen liegen Stadt und Landkreis Bamberg beim Impfen sogar unter dem Bayern- und dem Bundesdurchschnitt. Woran liegt das?

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren