Variante im Umlauf
So wappnet sich Bamberg gegen Delta
Das Impfzentrum Bamberg könnte viel mehr impfen, wenn nur genügend Impfstoff da wäre.
Foto: Moritz Frankenberg/dpa
Bamberg – Der Krisenstab stellt sich auf die Corona-Variante ein. Was sagt das Gesundheitsministerium zur Beschwerde von OB und Landrat über zu wenig Impfstoff?

Die Blicke sind auf England gerichtet. Nicht nur, weil Deutschland am Dienstag in Wembley zum EM-Duell aufläuft. Auch Bamberger Wissenschaftler beschäftigen sich gerade intensiv mit dem, was auf der Insel geschieht. Ihre Lehren bringen sie in den Corona-Krisenstab ein, der immer dienstags in der Ludwigstraße im Landratsamt tagt. Das Gremium hat die Einwohner Bambergs und des Landkreises relativ gut durch die Pandemie gesteuert, gemessen an den Kranken-, Todes- und Inzidenzzahlen anderer Kreise.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich