Christliche Gemeinde
Kontaktverbot: Vereinbar mit dem Grundgesetz?
Eine freikirchliche Gemeinde in Bamberg hat sich von zwei Mitgliedern getrennt.
Barbara Herbst (Symbolbild)
Laura Schmidt von Laura Schmidt Fränkischer Tag
Bamberg – Eine Frau wird aus einer freien Gemeinde ausgeschlossen, deren Mitglieder müssen den Kontakt zu ihr und ihrem Partner abbrechen. Ist das erlaubt?

Dass auch langjährige Freunde den Kontakt zu seiner Lebensgefährtin abgebrochen haben, das schmerzt Werner R. (Name von der Redaktion geändert) am meisten. "Es ist einfach erschütternd, wie im einundzwanzigsten Jahrhundert immer noch so eine Hexenjagd begangen werden kann", bilanziert er die Ereignisse der vergangenen Wochen. Mit den Mitgliedern des Leitungskreises einer freikirchlichen christlichen Gemeinde in Bamberg, deren Gottesdienste er früher besucht hat, will er endlich abschließen. Er wirft ihnen sektenmäßiges Verhalten vor.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben