Bamberg-Ausstellung
Kesselhaus zeigt Werke zwischen Sci-Fi und Horror
Philip Grözinger vor seinem Triptychon „Endurance 1—3“
Foto: Maren Jensen
Bamberg – Philip Grözingers bunte Gemälde im Kesselhaus sind nur auf den ersten Blick verspielt und harmlos. Besonders der Bamberger Reiter hat es ihm angetan.

Dass der Bamberger Reiter einst bunt schillerte, ist heute Konsens der Wissenschaft. Es gibt ihn touristisch „verkitscht“ als Gummibärchen oder Schokoladenfigur. Doch als lebensgroße Holzkonstruktion, noch dazu einem Lego- oder Minecraft-Männchen ähnlich: So sah man ihn noch nicht. Verantwortlich dafür ist der Berliner Maler Philip Grözinger, der für den Kunstverein viele neue Bilder geschaffen hat, die im Kesselhaus zu sehen sind. Benamst ist die Exposition „Die Schönheit des sinnlosen Scheiterns“.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich