Konzert in Bamberg
Symphoniker verneigen sich vor einem der Größten
An  der Orgel ist Christian Schmitt ein anerkannter Könner.
Foto: Bamberger Symphoniker
F-Signet von Martin Köhl Fränkischer Tag
Bamberg – Johann Sebastian Bach hätte jetzt seinen 337. Geburtstag gefeiert. Die Bamberger Symphoniker würdigen den Komponisten mit einem besonderen Konzert.

Kaum jemand in der Musikwelt wurde von den Pandemie-Folgen zu gezaust wie die Chorszene. Der Symphonische Chor Bamberg kann davon ein Liedlein singen, denn als er jetzt ein bereits aufgeschobenes Konzert absolvieren wollte, schlug die Inzidenz abermals zu. Da hieß es dann im Orgel- und Chorkonzert der Bamberger Symphoniker am Sonntag ganz tapfer eine Reger-Motette in Kammerchorbesetzung zu singen, obwohl doch die romantische Chorliteratur breite Klänge fordert. Und dies ohne den Chorleiter Tarmo Vaask, der tags zuvor wegen Corona ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.