2G-plus-Frust
Warum so streng bei der Kultur?
Zum Silvesterkonzert der Bamberger Symphoniker durften nur 350 der 1400 Plätze in der Konzerthalle besetzt werden. Die 25-Prozent-Regel macht auch Bamberger Theater- und Kinobetreibern zu schaffen.
Zum Silvesterkonzert der Bamberger Symphoniker durften nur 350 der 1400 Plätze in der Konzerthalle besetzt werden. Die 25-Prozent-Regel macht auch Bamberger Theater- und Kinobetreibern zu schaffen.
Foto: Sebastian Lock
Bamberg – Bamberger Künstler frustriert: Die Corona-Regeln für Theater, Konzerte und Kino sind härter als für den Wirtshausbesuch.

350 Menschen lauschten Beethovens neunter Symphonie beim Silvesterkonzert der Bamberger Symphoniker in der Konzerthalle. Platz gewesen wäre für 1400, und die Karten waren begehrt. Belüftung, Mindestabstände zwischen allen Plätzen, Maskenpflicht während des Konzerts, nur Geimpfte oder Genese mit Negativ-Tests dürfen rein: „Wenn Sie Angst vor Corona haben, sollten Sie in einen Konzertsaal kommen“, scherzt Intendant Marcus Rudolf Axt hinsichtlich der strengen Regeln, die in Bayern für den Kulturbetrieb gelten.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter