Sexismus im Sport
Kleidungsdebatte: Das fordern die Amateure
Streit um Bikini-Hosen
Im Beach-Handball sind Bikini-Höschen vorgeschrieben. Hier versucht die deutsche Beachhandball-Nationalspielerin Lucie-Marie Kretzschmar (in Gelb) in einem Test-Länderspiel gegen Rumänien einen Angriff abzuwehren. Norwegens Beach-Handballerinnen hatten mit langen Hosen gegen die Vorschrift protestiert.
Foto: Julia Nikoleit/dpa
Kulmbach – Im Profisport ist Sexismus nicht erst seit Olympia ein großes Thema. Wir haben nach der Meinung der Amateursportler gefragt.

Die norwegischen Beach-Handballerinnen mussten eine Geldstrafe zahlen, weil sie bei der Europameisterschaft in Bulgarien längere Sporthosen statt der vorgeschriebenen Bikinihöschen getragen haben. Aus Trotz zogen sie beim nächsten Wettkampf noch längere Hosen an. „Wir fanden das Statement der Norwegerinnen toll“, sagt Beach-Handballerin Lena Mergner. Ihr Team, die CAIPIranhas aus Erlangen, holten zuletzt den deutschen Vizemeistertitel im Beach-Handball. „Ich finde es wichtig, dass wir uns als Sportlerinnen so wohlfühlen, dass wir uns auf unseren Sport konzentrieren können. Und auch die ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren