Nachwuchsförderung
Bamberg ist Standort für „vernetzten Sport“
Der Ex-Nationalspieler in der Baskidhall: Henning Harnisch (hinten rechts)  war bei den ersten Übungseinheiten mittendrin statt nur dabei.
Der Ex-Nationalspieler in der Baskidhall: Henning Harnisch (hinten rechts) war bei den ersten Übungseinheiten mittendrin statt nur dabei.
Foto: Betram Wagner
Bamberg – Basketball-Ex-Nationalspieler Henning Harnisch gab in Bamberg den Startschuss für ein Pionierprogramm, das bundesweit durchgeführt werden soll.

Henning Harnisch, Vize-Präsident des aktuellen deutschen Meisters Alba Berlin, kam, sah und stellte das von den Berlinern initiierte Projekt „Sport vernetzt“ vor, das bei „Iso“ (Innovative Sozialarbeit e.V.) und beim Freak-City Bamberg e.V. schnell auf fruchtbaren Boden fiel. Bei der Präsentation dieses bundesweiten Pionierprogramms, das an 30 Standorten durchgeführt werden soll, konnten die Bamberger Gastgeber in der Baskidhall bereits erste Erfolge vermelden.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren