Fachkräftemangel
Bamberg sucht händeringend Lehrer
„Stellen gibt es, aber die Köpfe fehlen.“ Voraussichtlich werden im kommenden Schuljahr noch mehr Studierende und Quereinsteiger an Grund- und Mittelschulen unterrichten.
Foto: Symbolbild: Kzenon, stock.adobe.com
Bamberg – Während der Ferien laufen die Vorbereitungen für das neue Schuljahr auf Hochtouren. An Grund- und Mittelschulen drohen Unterrichtsausfälle.

Der Fachkräftemangel macht sich längst nicht nur im Handwerk, auf dem Bau und in der Altenpflege bemerkbar – Bayerns Schulen hat er ebenfalls erfasst. Auch in den Klassenzimmern in Bamberg Stadt und Land fehlen Pädagogen. Insbesondere an Grund- und Mittelschulen zeichnet sich ab, dass Unterrichtsausfälle nicht mehr vermeidbar sind und möglicherweise Klassen doppelt geführt werden oder studentische Aushilfen sogar Klassenleitungen übernehmen müssen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.