Frust am Maxplatz
Wut und Angst nach dem Weihnachtsmarkt-Aus
Eigentlich sollte der Weihnachtsmarkt am 23. November starten. Jetzt müssen die Schausteller wieder abbauen.
Eigentlich sollte der Weihnachtsmarkt am 23. November starten. Jetzt müssen die Schausteller wieder abbauen.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Es ist entschieden: Die Weihnachtsmärkte werden abgesagt – auch in Bamberg. Schausteller und Markthändler fürchten um ihre Existenz.

„Alle Jahresmärkte und Weihnachtsmärkte werden abgesagt“, Ministerpräsident Markus Söder (CSU) spricht in der Pressekonferenz die Worte aus, die man in Bamberg bereits befürchtet hat. „Wir haben die ganze Zeit gesagt, wir orientieren uns an dem, was München vorgibt“, sagt Steffen Schützwohl, Pressesprecher der Stadt Bamberg auf Nachfrage. Ganz überrascht sei man von der Entscheidung nicht. Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) betont: „Wir haben es befürchtet. Aber es ist die richtige Entscheidung. Angesichts der hohen Inzidenz und der überfluteten Krankenhäuser.“ ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren