Streit geht weiter
Stadt versus Ferienwohnung: "Fast eine Enteignung"
Helmut Jacob in seiner Ferienwohnung an der Wildensorger Straße. Er sieht für die Stadt einen Gewinn durch seine Gäste.
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Bamberg will keine Ferienwohnungen in der Stadt. Doch das bürokratische Mittel dagegen floppt vor Gericht. Hauseigentümer fühlen sich gegängelt.

Die Altenburg ist nur einen Katzensprung entfernt, und die Bamberger Altstadt liegt dem Touristen zu Füßen, wenn er in einem der vier Ferienwohnungen der Familie Jacob an der Wildensorger Straße unterkommt. „Die Nachfrage ist gut. Meine Ferienwohnung liegt ländlich, sehr ruhig. Ich habe wahnsinnig viele Handwerker als Gäste. Ich würde schätzen: Ein Drittel sind Handwerker“, sagt Helmut Jacob, der sich freut, nach der Corona-Pause wieder normale Buchungen zu verzeichnen und seinen Gästen einen schönen Aufenthalt zu ermöglichen. ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.