Interview
So will BN-Chef Luplow das Klima in Bamberg retten
„Brauchen bei der Energiewende deutlich mehr Tempo“, findet der neue BN-Kreisgeschäftsführer Christian Luplow.
Ronald Rinklef
Herbert Mackert von Herbert Mackert Fränkischer Tag
Bamberg – Diplom-Geograf Christian Luplow ist neuer BN-Geschäftsführer. Im FT-Gespräch nennt er seine Pläne und sagt, wo er dringenden Handlungsbedarf sieht.

Mit 3500 Mitgliedern gehört die Kreisgruppe Bamberg des Bund Naturschutz (BN) zu den größten Vereinen der Region. Im Herbst ging eine Ära zu Ende: Nach 14 Jahren wechselte Geschäftsführerin Christine Hertrich als Agrarreferentin in den BN-Landesverband. Ihr Nachfolger in der einzigen hauptamtlichen Stelle des Vereins ist seit 1. November der ehemalige Klimaschutzmanager der Stadt Schwabach und Mitgründer der Selbsternte-Initiative Solidarische Landwirtschaft (Solawi), Christian Luplow.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben