Wegen Ampelkoalition
Kommt jetzt der Nationalpark Steigerwald?
Die Ampelkoalition will einen Einschlagstopp in alten öffentlichen Buchenwälder. Der Idee eines Nationalparks im Steigerwald verleiht das neuen Auftrieb.
Foto: Michael Wehner
Ebrach – Die neue Regierung macht den Nationalpark-Freunden im Steigerwald neue Hoffnung. Doch es gibt einen Grund, weshalb die Gegner gelassen bleiben.

Es ist ein kurzer Satz auf Seite 39 des neuen Koalitionsvertrags „Fortschritt wagen“ der Ampelparteien, doch für die Menschen zwischen Schweinfurt und Bamberg, Gerolzhofen und Haßfurt könnte er bald schon eine besondere Bedeutung erlangen. „Wir stoppen den Einschlag in alten, naturnahen Buchenwäldern in öffentlichem Besitz“, heißt es da. Von Steigerwald ist keine Rede, auch nicht von Nationalpark.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich