Luftfilter im ...
Bambergs Schulen: Wer bestellt hat, wer noch nicht
Er hat das Luftfiltergerät Air Dog, wie es demnächst in Schulen und Kindergärten der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Burgebrach stehen soll, schon mehrmals erklärt – Burgebrachs Bürgermeister Johannes Maciejonczyk. Das erste Exemplar steht noch in der Kasse des Rathauses.
Foto: Anette Schreiber
LKR Bamberg – Bald beginnt das neue Schuljahr, in jedem Klassenzimmer soll eine aktive Luftreinigung stehen. Schaffen wird das aber nicht jeder.

Einige Schulen werden Luft-Reinigungs- oder Filtergeräte haben, andere nicht. Sehr unterschiedlich wird das neue Schuljahr für die Mädchen und Jungen in den Stadt- und Landkreisschulhäusern in drei Wochen beginnen. Mit Anstieg der Inzidenzwerte und Verschärfung der Corona-Regeln kommt Raumluftreinigungsfiltern wohl noch größere Bedeutung zu. Der Freistaat hat ein Programm aufgelegt, wonach mobile Geräte mit 50 Prozent (maximal 1750 je Stück) gefördert werden.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich