Geplantes Lidl-Lager
Ein kleines Dorf in Aufruhr
Demonstrationsteilnehmer beziehen Stellung in Stadelhofen.
Foto: Joseph Beck
F-Signet von Joseph Beck Fränkischer Tag
Stadelhofen – 200 Teilnehmer machen in Stadelhofen ihrem Ärger über den geplanten Bau eines Kühllagers Luft. Einige Anwohner sehen die Demo allerdings kritisch.

Für ein Dorf mit nur 205 Einwohnern eine solche Demo zu organisieren, war schon eine tolle Leistung der „Juraschützer – Bürgerinitiative für Natur und Heimat“ aus Stadelhofen. Zu den Stadelhofener kamen auch aus dem Landkreis Bamberg und den angrenzenden Landkreisen Lichtenfels und Bayreuth Gleichgesinnte und mit den Politkern MdL Ursula Sowa und den Bamberger Kreisräten Bernd Fricke und Otto Weiß (alle drei von den Grünen) auch ÖDP-Kreisrat Tobias Sieling.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.