Mainaue
Naturparadies bei Zapfendorf bedroht
Die Schleife ist bereits fast fertig, nur der Anschluss an den Main fehlt. Unten links im Bild liegt das Grundstück, das Probleme macht.
Foto: Sebastian Schanz
Zapfendorf – 35 Hektar groß, fünf Millionen Euro teuer: Mit Riesenaufwand soll der Main bei Zapfendorf eine Aue zurückbekommen. Doch ein unerfreulicher Fund gefährdet das riesige Umweltprojekt.

Graureiher und Nilgänse haben die neuen Wasserflächen schon aus der Luft geortet. Und in nächtlichen Pionier-Expeditionen haben auch Gelbbauchunken und Kreuzkröten die frisch ausgehobenen Pfützen und Tümpel für sich entdeckt. Tagsüber entstehen andauernd neue Gruben, denn schon seit fünf Jahren tragen große Bagger Erde und Kies ab – Platz schaffen, für ein 35 Hektar großes Naturparadies. Hier soll der Main aus seinem begradigten Gefängnis ausbrechen und sich ausbreiten, eine neue, alte Mainschleife fluten.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal