Modellprojekt
Bamberg: Gilt bald Tempo 30 in der ganzen Stadt?
Valentin und Johannes müssen auf dem Weg zum Kindergarten die große Kreuzung an der Europabrücke überqueren.
Valentin und Johannes müssen auf dem Weg zum Kindergarten die große Kreuzung an der Europabrücke überqueren.
Foto: Matthias Hoch
Bamberg – Mehr Sicherheit, weniger Lärm: Die Stadt will die Geschwindigkeit auf Bambergs Straßen deutlich drosseln. Doch es gibt bereits Gegenwind.

Anna Sprenger will „nicht länger hinnehmen“, dass in ihrer Nachbarschaft ein gefährlicher Verkehrsknotenpunkt besteht. Die Bamberger Mutter von zwei Buben fordert eine Entschleunigung an der Kreuzung zwischen Margaretendamm, Magazinstraße und Europabrücke: „Für viele Anwohner des Bamberger Nordens ist die besagte Kreuzung alltäglicher Bestandteil für den Weg in die Arbeit, in Kindergarten, Krippe, Schule, Uni oder auf die Erba-Insel“, begründet die 34-Jährige ihr Anliegen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren