Brandschutz
E-Autos: Eine Gefahr für Bambergs Tiefgaragen?
Wenn bei einem Elektro-Fahrzeug der Akku brennt, wird es kompliziert für die Feuerwehr.
Wenn bei einem Elektro-Fahrzeug der Akku brennt, wird es kompliziert für die Feuerwehr.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Ein Parkverbot für Elektro-Fahrzeuge in Tiefgaragen schlägt in Kulmbach aktuell hohe Wellen. Droht ein ähnliches Szenario auch für die Stadt Bamberg?

Meterhohe Flammen aus einem brennenden Elektro-Auto haben Mitte Februar die Nacht im Bamberger Berggebiet erleuchtet. Gut 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz und verhinderten, dass die Flammen eine nahe gelegene Scheune erfassten. Kurz zuvor hat die Stadt Kulmbach ein Parkverbot für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge in einer Tiefgarage erlassen. Das Verbot wurde mittlerweile  um ein zusätzliches Parkhaus erweitert. Die Kulmbacher Feuerwehr hatte dazu geraten, weil brennende Akkus von Elektro-Fahrzeugen schwer zu löschen seien und lange unter Aufsicht gekühlt werden müssten.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren