Erfahrungsbericht
So gefährlich ist Rollstuhlfahren in Bamberg
Mit dem Rollstuhl stößt Rudolf Zahn in Bamberg auf manche Hürden.
Ronald Rinklef
F-Signet von Marie Castner Fränkischer Tag
Bamberg – Unebene Steine, Rillen, Stufen: Rudolf Zahn ärgert sich regelmäßig über die vielen Hindernissen in Bamberg. Es gibt aber durchaus auch Lichtblicke.

"Ich habe mir beigebracht, richtig zu stürzen", sagt Rudolf Zahn, während sein Rollstuhl über das Kopfsteinpflaster der Bamberger Innenstadt holpert. "Kippe ich rückwärts, mache ich einen Katzenbuckel. Vorwärts schützen mich die Arme." Denn so ein Sturz kann schlimm ausgehen. "Ist man zügig unterwegs und übersieht eine Unebenheit, verliert man schnell mal das Gleichgewicht.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.