Endlosbaustelle
Mitten in Bamberg droht ein Millionengrab
Auf der Baustelle herrscht Stillstand.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Eine Baugrube in der Wunderburg stellt Käufer und die Bornhofen Bau-GmbH vor finanzielle Abgründe. Eine letzte Chance fordert große Opfer.

Eine eigene Wohnung mit Garten in der Wunderburg sollte der neue Lebensmittelpunkt für Peter Mohn (Name geändert), seine beiden Kleinkinder und seine schwangere Frau werden. Doch nach dem Kaufvertrag folgte eine Odyssee. Die alte Mietwohnung gekündigt, Hab und Gut eingelagert, alles bereit für den Umzug – doch das 15-Parteienhaus war noch eine Bauruine. Und während der Familienvater seine dann schon hochschwangere Frau und die Kinder in teuren Ferienwohnungen unterbrachte, herrschte Stillstand auf der Baustelle.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich