Jetzt doch
Bald mehr Solarstrom auf Welterbe-Dächern
Alexander Hummel hätte seine PV-Anlage auf dem Rückdach des Eiscafé Lido nach 17 Jahren Bestand aus Denkmalschutzgründen abbauen müssen. Doch ein Kabinettsbeschluss sorgt wohl nicht nur in diesem Fall für einen Paradigmenwechsel.
Foto: Matthias Hoch
Markus Klein von Markus Klein Fränkischer Tag
Bamberg – Eine PV-Anlage auf der Rückseite des Eiscafé Lido hätte nach 17 Jahren aus Denkmalschutzgründen abgebaut werden müssen – eigentlich.

Das Thema umweltfreundliche Energiegewinnung ist angesichts von Gas- und Klimakrise derzeit präsent wie nie. Aber nicht neu. So hat beispielsweise Alexander Hummels Großvater bereits im Jahr 2005 eine Photovoltaik-Anlage auf seinem als Einzeldenkmal geschützten Gebäude in der Keßlerstraße anbringen lassen, auf der Rückseite des Eiscafé Lido – „um die Umwelt zu schützen, nicht als Investition“, hebt der Enkel hervor.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.