Gärtnerstadt
Gärtneranwesen geschmackvoll umgebaut
Matthias Kredel im Jahr 2017 vor seinem Haus in der Färbergasse. Das Anwesen mit Scheune und Stall in der Bamberger Gärtnerstadt  hat er bis heute  denkmalgerecht modernisiert umgebaut.
Foto: privat
Bamberg – Ein Privatmann hat einen Hof aus dem Jahr 1582 in sechs Wohnungen verwandelt. Auf dem Bau servierte der Meisterkoch statt Leberkäs’ Kulinarisches.

Vier Jahre ist es her, dass Matthias Kredel auf Bitten des FT-Fotografen auf dem Mäuerchen neben dem Plumpsklo im Hof seines neuen Anwesens Platz nahm. Das Bild zeigt den Besitzer des historischen Anwesens Färbergasse 14 in der Mitte des verwilderten Innenhofes. „Es gab im Jahr 2019 und 2020 auch Momente, wo ich hinwerfen wollte“, verrät Kredel vier Jahre später. Der Glaube an das Projekt und die guten aufmunternden Gespräche mit Nachbarn und „meinen“ Handwerkern hätten ihm in schweren Situationen geholfen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich