Vermieter abgetaucht
Anwalt gibt Tipps: Was frierende Mieter tun können
Schal, dicker Pullover, zwei Jogginghosen übereinander: Seit dreieinhalb Wochen friert Matthias Krug in seiner Wohnung.
Foto: Barbara Herbst
Bamberg – Noch immer ist die Heizung eines Wohngebäudes in der Innenstadt kaputt. Jetzt haben die Bewohner genug und denken über rechtliche Schritte nach.

„Normalerweise lade ich an Weihnachten gerne Leute ein. Diesmal musste ich mich einladen lassen, damit ich mal halbwegs gemütlich und im Warmen sitzen konnte“, klagt Matthias Krug. Seit 11. Dezember funktioniert die Heizung nicht mehr in dem Gebäudekomplex in der Bamberger Innenstadt, in dem er wohnt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.