Beton, Kies, Quader
Entsetzen über "potthässliche Villen" in Bamberg
Einen „städtebaulichen Missstand“ sieht die Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg in dieser Villa.
Foto: Barbara Herbst
Sebastian Schanz von Sebastian Schanz Fränkischer Tag
Bamberg – Die Schutzgemeinschaft Alt-Bamberg schlägt Alarm: Klotzbauten könnten zum Trend werden. Wir blicken auf manch abstoßende Fassade.

Die Villa Falkenstein mit ihren roten Ziegelsteinen und ihren schwarzen Fachwerkbalken, mit ihrem flach geneigten Walmdach und ihren petrolfarbenen Fensterläden wirkt wie ein Schmuckstück am Rande des Michelsberger Waldes. Eine Villa im ältesten Sinne des Wortes. Ein Landhaus, abseits vom städtischen Trubel. Die exponierte Lage hat einen historischen Grund. „1890 reichte Michael Bausenwein ein Gesuch bei der Stadt ein, an diesem Ort ein Haus für seine schwer erkrankte Tochter Betty Walter errichten zu dürfen, die sich eine lange Zeit ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.