Umstrittene Pläne
Walsdorf: Was für und gegen Refood spricht
Blicküber Walsdorf zur Tierkörperbeseitigungsanlage.
Blicküber Walsdorf zur Tierkörperbeseitigungsanlage.
Foto: Matthias Hoch
Walsdorf – Die mögliche Ansiedlung des Speiserestentsorgers entzweit die Gemeinde im Landkreis Bamberg. Ein Versuch, Vor- und Nachteile des Vorhabens abzuwägen.

Ein Riss geht durch Walsdorf, quer durch die Gemeinde entzweit er Nachbarn und Familien – hinsichtlich der Frage, ob Refood sich hier ansiedeln soll oder nicht. Die Tochterfirma der großen Rethmann-Gruppe hat momentan zwei Eisen im Feuer: Am Standort Limbach bei Eltmann erweitern? Oder gleich nach Walsdorf umziehen? Dort gibt es wegen der bestehenden Tierkörperbeseitigungsanlage offenbar eine geeignete Infrastruktur.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Ein Riss geht durch Walsdorf, quer durch die Gemeinde entzweit er Nachbarn und Familien – hinsichtlich der Frage, ob Refood sich hier ansiedeln soll oder nicht. Die Tochterfirma der großen Rethmann-Gruppe hat momentan zwei Eisen im Feuer: Am Standort Limbach bei Eltmann erweitern?