Ampel auf Rot
So ist die Lage an den Kliniken im Raum Forchheim
Die Corona-Zahlen steigen,  immer mehr Regionen entwickeln sich zu Hotspots. Die Lage  auf den Intensivstationen in Forchheim und Erlangen ist unterschiedlich brisant.
Die Corona-Zahlen steigen, immer mehr Regionen entwickeln sich zu Hotspots. Die Lage auf den Intensivstationen ist unterschiedlich brisant.
Foto: Robert Michael/dpa
Forchheim – Die Infektionszahlen explodieren, die Intensivstationen füllen sich. In einem Krankenhaus steigt die Zahl der Covid-Intensivpatienten dramatisch.

Immer mehr Regionen entwickeln sich bundesweit zu Corona-Hotspots und in Bayern sprang die bayerische Krankenhaus-Ampel am Montag auf Rot. Daher gelten ab Dienstag strengere Maßnahmen. Der FT fragte in den Kliniken Forchheim und Erlangen nach: Was bedeuten die sich zuspitzenden Inzidenzen für den Betrieb in den Krankenhäusern? Wobei sich die Sorgen in Forchheim, verglichen mit der Situation in Erlangen, noch in Grenzen halten. 17 positiv Getestete auf der Isolierstation Wie ist die aktuelle Corona-Lage am Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz? „Auf der Intensivstation gibt es keinen Covid-19 Patienten, ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren