Nach Corona-Ausbruch
Impfdurchbrüche: Lohnt sich die Impfung überhaupt?
Die Nachfrage nach Drittimpfungen in der Hausarztpraxis von Dr. Hans-Joachim Mörsdorf ist deutlich gestiegen. Der ärztliche Leiter des Forchheimer Impfzentrums erläutert, worauf es jetzt ankommt.
Die Nachfrage nach Drittimpfungen in der Hausarztpraxis von Dr. Hans-Joachim Mörsdorf ist deutlich gestiegen. Der ärztliche Leiter des Forchheimer Impfzentrums erläutert, worauf es jetzt ankommt.
Foto: Barbara Herbst
LKR Forchheim – Die Corona-Lage spitzt sich zu. Welche Rolle spielen Impfdurchbrüche wie jüngst in Ebermannstadt? Antworten auf die drängendsten Fragen.

Die Corona-Zahlen in der Region steigen. Immer mehr Personen infizieren sich und werden positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet. Aktuell sind es im Landkreis Forchheim 331 nachgewiesene Infektionen (Stand: Mittwoch, 3. November 2021). Darunter auch geimpfte Personen. Vergangene Woche sorgte ein Corona-Ausbruch im Pflegezentrum Klinik Fränkische Schweiz in Ebermannstadt für Aufsehen: 14 Bewohner (im Alter zwischen 80 und 90 Jahren) und vier Mitarbeiter wurden positiv getestet. „Alle Infizierten sind doppelt geimpft“, erklärte Heimleiterin Lydia Kropfelder dem FT. „Wir sind alle betroffen, ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren