Nach Coronafällen
Reihentests in der Achsenfabrik
Eine Halle der Achsenfabrik in Neunkirchen am Brand
Foto: Petra Malbrich
Neunkirchen am Brand – Nach 13 positiven Corona-Tests in der Neunkirchener Achsenfabrik (NAF) sind nun Reihentestungen erfolgt. Die ersten Ergebnisse liegen bereits vor.

Zum originären Hygienekonzept gehört eine Reihentestung mit dem Gesundheitsamt nicht. Bis vor einer Woche war bei der Neunkirchener Achsenfabrik (NAF) auch alles ganz normal. Doch dann wurden 13 der 570 Mitarbeiter Corona-positiv getestet. Das Gesundheitsamt Forchheim und die NAF haben darauf reagiert und wollten auf Nummer sicher gehen. Nun sind die Ergebnisse der ersten Reihentestungen im dreistelligen Mitarbeiterbereich da. "98 Prozent sind negativ, zwei Prozent positiv. Wir haben keinen Ausbruch.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.