Sport-Großereignis
Die wichtigsten Infos für Besucher und Anwohner
Nach zwei Jahren Corona-Pause findet in Ebermannstadt endlich wieder der beliebte Fränkische-Schweiz-Marathon statt.
Nach zwei Jahren Corona-Pause findet in Ebermannstadt endlich wieder der beliebte Fränkische-Schweiz-Marathon statt.
Foto: Andreas Klupp, Archiv
LKR Forchheim – Vorbei an malerischen Dörfern, Burgen und Felsen: Anfang September findet der Fränkische-Schweiz-Marathon statt. Die wichtigsten Infos im Überblick.

Der 21. Fränkische-Schweiz-Marathon findet nach zwei Jahren Corona-Pause wieder statt, und zwar in rund fünf Wochen am 3. und 4. September 2022.

Es erwartet die Teilnehmer und Zuschauer am Sonntag, 4. September, einer der schönsten und schnellsten Landschaftsläufe in der Region. Zudem bietet der Fränkische-Schweiz-Marathon die klassische Marathondistanz über 42,195 Kilometer auf einer weitgehend flachen und schnellen Strecke an.

Die Bayerischen Meisterschaften im Halbmarathonlauf sorgen für zusätzliche Attraktivität. Bis 31. Juli gilt noch der vergünstigte Teilnehmer- und Organisationsbeitrag. Anmeldung unter fs-marathon.de. Die Schüler- und Bambiniläufe sowie der Zehntel-Marathon (4,2 Kilometer) am Samstag, 3. August, sind für Kinder und Jugendliche kostenlos.

Autofrei bis Waischenfeld

Nach dem letzten Finisher kommen alle nicht motorisierten Ausflügler auf der autofreien B 470 voll auf ihre Kosten. Die Bundesstraße wird abschnittsweise von der Polizei freigegeben (circa 14.30 Uhr) und ist bis Behringersmühle autofrei. Die Staatsstraße 2191 ist ab Abzweig Behringermühle bis Waischenfeld sogar ganztags autofrei bis 18 Uhr.

Neu im Programm: „Markt der Naturparkhöfe“

Erstmals im Rahmenprogramm des Fränkische-Schweiz Marathons findet der „Markt der Naturparkhöfe“ rund um das Naturparkinfozentrum im alten Bahnhof in Muggendorf statt. Besucher erreichen den Markt zu Fuß, mit dem Rad oder ganz mit der historischen Dampfbahn, die regelmäßig in Muggendorf direkt am Markt hält.

Die Naturparkhöfe bieten regionale Köstlichkeiten in Bioqualität an. Es werden kleine Touren mit den Naturparkrangern angeboten, die historische Dampfbahn hat eine Überraschung vorbereitet und fährt mit dem Buffetwaggon vor. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von „Flow⁴“.

Grüne Streckenfahrzeuge

Grün sind ab sofort die Streckenfahrzeuge des Fränkische-Schweiz-Marathons. Mehrere rein elektrische Fahrzeuge der Marken Seat und Skoda sind unterwegs.

Klimaneutral kommt man mit dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) zum Start nach Ebermannstadt: Für alle, die ihre Startnummer am Samstag holen: Die Startnummer gilt am Veranstaltungstag (Sonntag) als Fahrausweis im gesamten Verbundgebiet. Wer am Sonntag mit dem VGN nach Ebermannstadt anreist, erreicht den Start vom Bahnhof aus in circa fünf Minuten Fußweg.

 

Lesen Sie dazu auch: