Faschingseröffnung
Ebermannstadt eröffnet Fasching mit Rap-Song
Der Schlüssel gehört offiziell den Narren.
Der Schlüssel gehört offiziell den Narren.
Foto: Carmen Schwind
Auf dem Weg zum Rathaus.
Auf dem Weg zum Rathaus.
Foto: Carmen Schwind
F-Signet von Carmen Schwind Fränkischer Tag
Ebermannstadt – Die Narren sind wieder unterwegs in Ebermannstadt und eroberten sich den Schlüssel für das Rathaus.

„Endlich wieder Fasching. Endlich wieder Normalität“, freut sich der Sitzungspräsident des Elferrats Ebermannstadt, Volker Hoeß. Denn endlich soll es in diesem Jahr wieder einen Fasching mit den üblichen Veranstaltungen geben.

Volker Hieß hat einen Rap-Song vorbereitet.
Volker Hieß hat einen Rap-Song vorbereitet.
Foto: Carmen Schwind

In Ebermannstadt beginnt die Session mit der Rathaus-Schlüsselübergabe am 11.11.. Dafür trafen sich die Elferratsmitglieder am Schwanenbräu. Aufgeregt ließen sich die Mädchen der Kindergarde schminken. Es herrschte wildes Durcheinander.

 

Die neunjährige Sofia Müller ist zum ersten Mal dabei. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt“, verrät sie.. Sofia findet das Ganze aber sehr schön und freut sich mit ihren Eltern auf die Session.

Noch schnell schminken lassen.
Noch schnell schminken lassen.
Foto: Carmen Schwind

Die größeren Mädchen sind schon etwas ruhiger. Die 11-jährige Smilla Helmschrott war früher in der Kindergarde und ist in diesem Jahr Mitglied der Jugendgarde. „Da fühlt man sich schon groß“, merkt sie an. Am liebsten mag sie die Prunksitzung. Für die Auftritte hat sie schon viel geübt.

Für die Jugendgarde ist die Eröffnung etwas Besonderes.
Für die Jugendgarde ist die Eröffnung etwas Besonderes.
Foto: Carmen Schwind

Die Narren stellen sich auf und laufen mit Musik und Aha-Rufen über die Hauptstraße zum Rathaus. Dort erwartet sie Bürgermeisterin Christiane Meyer: „Wow, ihr seid aber viele.“

Die Kindergarde
Die Kindergarde
Foto: Carmen Schwind

Elferrats-Präsident Roland Hofmann überreicht ihr Veranstaltungs-Einladungen für die Stadtratsmitglieder. Die Bürgermeisterin stellt ihren Vertreter, den Zweiten Bürgermeister Rainer Schmeußer vor und erklärt, dass sie nicht alleine das Sagen im Rathaus hat: „Ich hab’ dann immer Ideen und muss damit zum Kämmerer Wolfgang Krippel, der dann das Geld dafür beschaffen muss.“

Die Narren unterwegs
Die Narren unterwegs
Foto: Carmen Schwind

Gemeinsam mit ihrem Stellvertreter, dem Kämmerer und einigen Stadtratsmitgliedern begleitet sie die närrische Horte zurück zum Marktplatz. Vor dem Schwanenbräu übergibt Christiane Meyer den Schlüssel offiziell an die Narren.

Die Narren übernehmen das  Ruder.
Die Narren übernehmen das Ruder.
Foto: Carmen Schwind

„Diesmal habe ich kein Gedicht vorbereitet, sondern einen Rap-Song“, ruft Volker Hoeß. Alle machen mit bei seinem Sprechgesang und antworten beim Refrain: „O yeah!“

Die Elferratsmitglieder besprechen sich.
Die Elferratsmitglieder besprechen sich.
Foto: Carmen Schwind

Dann ist auch in Ebermannstadt die fünfte Jahreszeit offiziell eröffnet: „Ebs aha!“

Christiane Meyer übergibt den Rathausschlüssel.
Christiane Meyer übergibt den Rathausschlüssel.
Foto: Carmen Schwind
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: