Fränkisches Wunderland
So geht es im Freizeitland Plech weiter
Noch ist der Eingangsbereich des „Fränkischen Wunderlands“ ein trauriger Anblick.
Foto: Thomas Weichert/Archiv
F-Signet von Thomas Weichert Fränkischer Tag
Plech – Aus dem einstigen Wunderland in Plech soll eine Vergnügungsstätte für Familien rund um das Thema Erdbeeren werden. Die Eröffnung ist für 2026 geplant.

Viele Jahre war der weithin bekannte Freizeitpark „Fränkisches Wunderland“ bei Plech geschlossen. Verschiedene Versuche, die Freizeitattraktion mit der Westernstadt und dem Märchenwald an der A 9 wiederzubeleben, scheiterten. Gute Nachricht kommt im Frühjahr Dann die Sensation im Frühjahr diesen Jahres: Während einer Pressekonferenz in Bernheck hatte Bürgermeister Karlheinz Escher verkündet, dass die Karls Markt OHG mit Sitz im mecklenburgischen Rövershagen das etwa zwölf Hektar große Freizeitparkgelände vom Markt Plech erworben ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.