Forchheimer Kellerwald
Bilanz der Wirte: Eine Saison voller Aufs und Abs
Matthias Muß bereitet den Winterbauerkeller auf die Wintersaison vor. Doch diese wird nicht einfach, fürchtet der Wirt.
Foto: Manuel Bogdahn
F-Signet von Manuel Bogdahn Fränkischer Tag
Forchheim – Gutes Wetter, das Annafest fand statt und doch war es keine einfache Saison für die Forchheimer Kellerwirte und Kellerwirtinnen. Jetzt ziehen sie Bilanz.

Das Annafest konnte nach zwei Jahren Coronapause endlich wieder stattfinden und auch das Wetter im Frühling und Sommer lud zum Verweilen im Kellerwald ein. Doch durch die hohe Inflation, die steigenden Energiekosten, Personalmangel und den Krieg in der Ukraine kommen neue Probleme auf die Kellerwirte zu. Wie sieht die Bilanz nach den Sommermonaten am Kellerwald aus? Der FT hat bei den Wirten nachgefragt. 1. Glockenkeller Für Matthias Müller, den Wirt des Glockenkellers, ist die aktuelle Bilanz trotz des durchgeführten Annafestes ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.