Tops und Flops
Bilanz: Forchheims Sommer mit Licht und Schatten
Ein Besuch des schattigen Kellerwaldes gehört auch bei heißen  Temperaturen zu den angenehmen Seiten des Sommers.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Der Sommer im Raum Forchheim war geprägt von extremer Trockenheit und Waldbrandgefahr. Doch die vergangenen Monate hatten auch ihre guten Seiten.

Wie ein Sommer im Nachhinein bewertet wird, hängt vor allem vom Wetter ab. Klar, wenn es so viele Tage geregnet hätte wie 2021, wäre das Badevergnügen mehr oder weniger ins Wasser gefallen. Dann hätte es allerdings im Gegenzug andere Widrigkeiten nicht gegeben. So war es wieder einmal, abgesehen vom vergangenen Jahr, zu warm und zu trocken. Nervige Baustellen wiederum haben mit dem Wetter nichts zu tun. Sie nervten in diesem Sommer Forchheims motorisierte Verkehrsteilnehmer gewaltig. Plus: Bäder Sonnenstunden wie nie und auch bei der ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.