Wohnungsmangel
Nicht nur mehr, sondern richtig bauen
Der Wohnungsmarkt bleibt angespannt – trotz einigen Fortschritts. „Wir müssen zusammenrücken, im wahrsten Sinne des Wortes“, schreibt Stephan Großmann vom Fränkischen Tag.
Foto: Matthias Hoch
Forchheim – Forchheim baut verhältnismäßig viele Wohnungen. Warum das nicht reicht und Inkonsequenz aufhören müssen, kommentiert FT-Reporter Stephan Großmann.

Es braucht einen ambitionierten Blick gen Zukunft. Beim Klimaschutz etwa und der damit einhergehenden Verkehrswende. Vor allem aber bei der sozialen Gerechtigkeit. Gefühlt sind wir von Letzterer am weitesten entfernt. Was dies eindrucksvoll belegt ist das Wohnen. Wohnen wird zum Luxusgut Auch abseits der Metropolen wird bezahlbares Wohnen immer mehr zu einem Kraftakt, schönes Wohnen zum Luxusgut. Falsche Versprechungen eines sich selbst regulierenden Marktes und der in den meisten Regionen zu langsam anlaufende Motor geförderten Wohnbaus ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.