Kristina Kemeth unterrichtet      in der Adalbert Stifter-Schule. Im Klassenzimmer herrscht weiter Maskenpflicht.
Maskenpflichtdebatte
Wer erklärt den Schülern die Ungerechtigkeit?
Eine Forchheimer Eltern-Initiative attackiert die Ungleichbehandlung bei der Maskenpflicht. Auch die Geschäftswelt will das Hin und Her beenden.
Der Steinbruch Bärnreuther-Deuerlein in Gräfenberg soll verfüllt werden. Es gibt Sorgen in der Bevölkerung wegen des Materials.
Wasser in Gefahr?
Steinbruch-Streit: Gräfenberger starten Petition
Eine Interessensgemeinschaft startet in Gräfenberg eine Petition für den Umweltschutz. Der Vorstoß löst bei einigen Politikern Verwunderung aus.
Mutter Deniz Kaykaf ärgert sich, dass ihr achtjähriger Sohn Rio ab kommendem Schuljahr in einer Klasse mit 28 Schülerinnen und Schülern lernen soll.
Zusammenlegung
Eggolsheimer Eltern kämpfen für kleine Klassen
In Eggolsheim werden aus drei Klassen zwei. Eltern befürchten eine Überlastung der Kinder und Lehrer - und ärgern sich über den Kultusminister.
Die Eventhalle hatte genügend Platz für einen reibungslosen und zügigen Ablauf der Tests geboten.
Umzug
Warum das Schnelltestzentrum aufgelöst wird
Alles lief reibungslos – trotzdem wird das Forchheimer Schnelltestzentrum in der Eventhalle aufgelöst.
Pointäcker-Süd sollte zum Vorbild für klimafreundliches Bauen und für die Verkehrswende werden.
Kommentar
Baugebiet in Forchheim: Dieser Streit muss sein!
Unser FT-Reporter hält den Streit darüber, wie fahrradfreundlich der Kreisel bei Kersbach werden soll, für wichtig. Eine Lösung sei unverzichtbar.
Mit der Crossiety-App kann eine lokal begrenzte Kommunikationsplattform geschaffen werden.
Kommunikation
Der Dorfplatz wird digital
Die Gemeinde Kirchehrenbach will ihren Bürgern eine App anbieten, auf der sie sich vernetzen können und keine Angst um ihre Daten haben müssen.
Der Streifen entlang der linken Grundstücksgrenze gehört zu einer Ausgleichsfläche und darf theoretisch weder bewirtschaftet noch gemäht werden. Die Realität sieht anders aus.
Grenzen
Ärger wegen Grünstreifen
In Bräuningshof wird ein gemeindliches Grundstück privat genutzt, das als Ausgleichsfläche bepflanzt worden war. Der Gemeinderat sucht eine Lösung.
Auf der Baiersdorfer Straße entsteht ein neuer Kreisel. Wie fahrradfreundlich dieser wird, ist noch offen.
Verkehrswende
Bleiben Forchheims Radler auf der Strecke?
Das Neubaugebiet Pointäcker-Süd gilt als Leuchtturm für klimafreundliches Bauen. Doch um den Kreisel ist jetzt ein heftiger Streit entbrannt.
In den Klassenzimmern dürfen die Schülerinnen und Schüler endlich wieder ohne Mindestabstand näher beieinander sitzen.
Volle Klassenzimmer
Warum sich diese Schüler wieder lebendiger fühlen
Die Köpfe zusammen stecken und alle Freunde treffen. Seit Montag dürfen wieder alle in den Unterricht. Ilker, Olivia und Fateme erzählen, wie es war.
Die achtjährige Hannah Kraus kann es kaum erwarten. Nach den Pfingstferien kehrt in die Bildungseinrichtungen ein großes Stück Normalität zurück. So soll der Schulstart klappen.
Präsenzunterricht
Hannah freut sich riesig: Endlich wieder Schule
Unbeschwerter lernen und Freunde treffen: Wie die Grundschülerin aus Eggolsheim dürfen jetzt alle in die Klassenzimmer. Wie gelingt der Schulstart?
Einladung der KdF in Ebermannstadt zur Verabschiedung der Urlauber („Wiesent-Bote“  vom 10. August 1935)
Lokalgeschichte
Wie die Nazis für Billigtourismus sorgten
1935 lief ein KdF-Sonderzug mit 820 Hamburgern in Ebermannstadt ein. Mit Kriegsbeginn war Schluss, die Kinderlandverschickung wurde nun ausgebaut.
Das Kindererholungsheim der NSV auf dem Forchheimer Weingartsteig (hier Weingartssteig bezeichnet) (aus der Forchheimer Tageszeitung vom 13. September 1940)
Lokalgeschichte
Wie die Nazi-Politik die Gesellschaft durchdrang
Die „völkische Sozialpolitik“ der Nationalsozialisten übte stärksten Einfluss auf die Gesellschaft aus. In Forchheim gab es ein Kindererholungsheim.
Dieter Kemmerth steht am Urnengrab seiner Mutter.
In Ebermannstadt
Angehörige fürchten um die Würde ihrer Toten
Ein würdevolles Grab für seine Mutter, das wünscht sich Dieter Kemmerth. In Ebermannstadt ist das derzeit unmöglich. Was ist der Grund?
Auch die Region Forchheim könnte Standort eines atomaren Endlagers werden.
Suche läuft
Eignet sich Forchheim als atomares Endlager?
Theoretisch kommt auch die Region Forchheim für ein Atommüll-Endlager in Frage. Allerdings sind die geologischen Daten umstritten.
Bis  zur Sanierung  der Kläranlage vergehen mindestens noch zwei Jahre.
Kläranlagenstreit
Zerreißprobe für Eggolsheim und Hallerndorf
Im Streit um ihre Kläranlage sind die beiden Gemeinden um Sachlichkeit bemüht. Doch der Riss ist unübersehbar.
Das Wasserwirtschaftsamt versucht      im  Streit   um die  veraltete  Kläranlage   der Gemeinden Hallerndorf und Eggolsheim  zu vermitteln.
Krach um Kläranlage
Wer hat den Schwarzen Peter im Abwasser-Streit?
Hallerndorf reagiert nicht auf die Aufforderung, die Kläranlage zu entlasten. Die Überwachungsbehörde hält den Streit für „verfahren“.
Mehr Wölfe, mehr Gefahren? Landwirte fordern, die Raubtiere notfalls einfacher „entnehmen“ zu dürfen. Naturschützer sehen das nicht so einfach.
Pro und Contra
Wölfe in Franken: Schützen oder schießen?
Nach Wolfsangriffen wächst in Franken die Angst. Sollten Wölfe leichter abgeschossen werden dürfen? Die Meinungen zweier Experten gehen auseinander.
Immerhin, die Bahnhofstraße wurde saniert (Das Bild zeigt die Übergabe der Bahnhofstraße in Gosberg nach deren Fertigstellung).
Projekte
Warum nicht alles in Pinzberg stemmbar ist
Die Gemeinde Pinzberg hat die Pläne für das Jahr 2021 vorgestellt. Der Haushalt sieht aufgrund eines schlechten Jahres 2020 nicht besonders rosig aus.
Der Kläranlage droht ein neuer Störfall, wenn Hallerndorf   weiter wie bislang einleitet.
Abwasser-Streit
Wie will Hallerndorf die Havarie verhindern?
Das Einleiten von industriellen Abwässern bedroht die Kläranlage von Eggolsheim und Hallerndorf. Der Verbandschef warnt vor einer „Katastrophe“.
Der Streit ums Abwasser trübt das Verhältnis von CSU und Bürgermeister in Hallerndorf. Gibt es eine Lösung?
Kommentar
Nur die schmutzige Wäsche der Gemeindepolitik?
Die Vorwürfe im Hallerndorfer und Eggolsheimer Abwasser-Streit scheinen weiter ungeklärt. Vielleicht geht es dabei jedoch um etwas ganz anderes.