Kontroverse
Forchheims Jugend: Die große Unbekannte
Im Forchheimer Jugendclub Mosom wurde 2013  nach 14 Jahren Betrieb Abschied gefeiert.
Im Forchheimer Jugendclub Mosom wurde 2013 nach 14 Jahren Betrieb Abschied gefeiert.
Foto: Archiv/Karen Peemöller
Forchheim – Die Politik ruft nach einem Konzept für Jugendliche, doch deren Bedürfnisse sind in Forchheim weitgehend ein Rätsel. Und: Wer ist zuständig?

Lange galt der Jugendtreff Mosom als Aushängeschild gelungener Jugendarbeit in Forchheim. Doch die "Generation Mosom" ist mittlerweile um die 30 Jahre alt, der Jugendtreff ist seit Jahren still gelegt. Sebastian Hösch gehörte einst zu den begeisterten Mosom-Besuchern. Heute sitzt er für die Jungen Bürger im Stadtrat und hat den ehrenamtlichen Job des Jugendbeauftragten übernommen. Der 32-Jährige regt nun ein "ganzheitliches Konzept" an: "Wir müssen auf die Jugend zugehen", sagt Hösch dem FT.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal