Nach Bürgerbegehren
Werden sich Kirche und Gemeinde in Gößweinstein einig?
Die Rückabwicklung des  Erbpachtvertrags  des  Pfarrhauses ist in Gößweinstein aktuell ein Thema.
Barbara Herbst, Archiv
F-Signet von Thomas Weichert Fränkischer Tag
Gößweinstein – Nach dem erfolgreichen Bürgerbegehren „Kein Rathaus ins Pfarrhaus“ gibt es noch einige Unklarheiten, was den Erbpachtvertrag für das Pfarrhaus angeht.

Die Marktverwaltung prüft nach dem erfolgreichem Bürgerbegehren „Kein Rathaus ins Pfarrhaus“ die Rückabwicklung des Erbpachtvertrags für das Pfarrhaus mit der Kirche. Das wurde bei der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Marktgemeinderats bekannt, als es um die Vorberatungen zum diesjährigen Verwaltungshaushalt ging.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben