Wahlsplitter
Linke hätten sich mehr erwartet
Sven Schröder noch während des Wahlkampfes
Sven Schröder noch während des Wahlkampfes
Foto: Die Linke
Bayreuth – Der Direktkandidat der Linken aus Bayreuth blickt auf das Wahl-Zwischenergebnis.

„Ich denke, es wäre mehr drin gewesen“, sagt Sven Schröder, Bayreuther Direktkandidat von Die Linke. So richtig zufrieden ist er mit dem Ergebnis allerdings nicht. „Prozentual gesehen ist es schon nicht gut“, sagt er. „Aber wenn ich sehe, wie viele Direktstimmen ich bekommen habe, ist das gar nicht so schlecht. Auch für eine Koalition mit der SPD und den Grünen scheint es schlecht zu stehen. „Bei uns müssten ohnehin die Mitglieder zustimmen“, sagt Schröder.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren