Finanzen
Sparpläne: Baiersdorf will knausern
Die Restkosten für die Erneuerung der Baiersdorfer Hauptstraße sind einer der Posten, die das Stadtsäckel belasten.
Die Restkosten für die Erneuerung der Baiersdorfer Hauptstraße sind einer der Posten, die das Stadtsäckel belasten.
Foto: Lindner, Archiv
Baiersdorf – Im Verwaltungshaushalt der Stadt Baiersdorf klafft eine Eine-Million-Euro-Lücke.

Mit der Aufforderung an die Fraktionen, nach Sparpotenzialen zu suchen, wo es nur geht, ging der Finanzausschuss des Stadtrats auseinander. Denn im Verwaltungshaushalt 2021, so der Baiersdorfer Kämmerer Hans Müller, klafft eine große Lücke. Statt Summen aus Steuer- und sonstigen Einnahmen der Stadt in den Vermögenshaushalt, also den Investionen, zuzuführen, muss der Kämmerer eine Lücke von fast einer Million schließen.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal