Platzmangel
Wann wird Notstand in der Verwaltung beendet?
Eng und nicht barrierefrei: Die Verwaltungsgebäude in der    Schulstraße sind durch eine Brücke verbunden.
Eng und nicht barrierefrei: Die Verwaltungsgebäude in der Schulstraße sind durch eine Brücke verbunden.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Die Verhältnisse in der Forchheimer Verwaltung sind bedrängend. Die Politik will raus aus der Enge, doch das könnte noch viele Jahre dauern.

Die Stadt befindet sich in einem radikalen Umbau ihrer Infrastruktur. Am Ende soll das Rathaus ein Haus der Begegnung sein, das Kolpinghaus ein Kulturzentrum und die Verwaltung eine barrierefreie Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger. Verbunden mit dieser Neustrukturierung sind der Umzug der Feuerwehr, der Umzug des Bauhofes und die Entstehung eines neuen Stadtviertels rund um das alte Jahn-Gelände.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter