Trotz Klimawandel
Wald fit für die Zukunft machen
Martin Heilmann, Revierleiter Matthias Jessen, Christine Heilmann und Forstdirektor Michael Kreppel (v.l.) begutachten eine vor zehn Jahren gepflanzte Buche.
Foto: Karl Heinz Wirth
F-Signet von Karl Heinz Wirth Fränkischer Tag
Forchheim – Trockenheit, Pilzschäden und Borkenkäfer: Die Wälder rund um Forchheim sterben. Waldbesitzer Martin Heilmann zeigt, wie sich ein Wald umbauen lässt.

Im Wald deutet sich ein Umbruch an. Wie dieser gelingen kann, zeigten Forstdirektor Michael Kreppel und Revierleiter Matthias Jessen vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg im Musterwaldumbaubestand von Waldbesitzer Martin Heilmann bei Hausen.Der Klimawandel hat auch hier im Wald unübersehbar seine Spuren hinterlassen. Sichtbar wird dies auch in unserer Region. Die Waldwirtschaft steht vor großen Herausforderungen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.