Nicht barrierefrei
Behelfsbrücke wird zur unüberwindbaren Hürde
Die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Forchheim Nord , Kathrin Reif,  hält die provisorische Rampe an der Piastenbrücke für unzumutbar – eine ehrenamtliche Mitarbeiterin leidet besonders.
Die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Forchheim Nord , Kathrin Reif, hält die provisorische Rampe an der Piastenbrücke für unzumutbar – eine ehrenamtliche Mitarbeiterin leidet besonders.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Einfach zu steil: Menschen mit Handicap haben in Forchheim derzeit ein riesiges Problem. Was sagt die Bahn zu den Folgen ihrer Baustelle?

„Die gesperrte Unterführung führt zu Isolation!“, klagt Kathrin Reif an. Unter den Folgen der Bauarbeiten der Deutschen Bahn AG in der Königsstadt würden derzeit in besonderem Maße gehbeeinträchtigte Menschen leiden, kritisiert die Leiterin des Mehrgenerationenhauses in Forchheim Nord scharf. Lesen Sie hierzu: „Wieder einmal trifft es Menschen mit Handicap. Die Unterführung an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße wurde gesperrt, ohne adäquate Alternativen für Menschen zu schaffen, die den Behelfssteg an der Piastenbrücke nicht alleine überwinden können“, meint Reif. Seit Anfang August ist ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren