Raser in der Stadt
So gefährlich ist es auf Forchheims Straßen
Schnellfahrer  in Forchheim werden künftig auch von privaten Verkehrsüberwachern geblitzt.
Schnellfahrer in Forchheim werden künftig auch von privaten Verkehrsüberwachern geblitzt.
Foto: N. Pelke (Archiv)/Montage Franziska Schäfer
Forchheim – Lärm bis in die Nacht, gefährliche Beschleunigungsmanöver: Forchheim hat ein Problem mit Auto-Posern. Wie die Stadt der Szene den Kampf ansagen will.

Meist geht es am frühen Abend los, erzählt Simone Ruppert. „Und dann fahren sie bis in die Nacht.“ Die lärmgeplagte Forchheimerin lebt in der Andreas-Steinmetz-Straße. Ihre Wohnung liegt akustisch direkt an der Strecke der Auto-Poser. Das sind jene Männer, die in den Abendstunden endlose Runden durch die Stadt drehen und die Bewohner mit den Geräuschen quietschender Reifen und absichtlich verursachter Fehlzündungen terrorisieren. „Im Sommer habe ich gut Verkehr direkt vor der Haustür“, sagt Simone Ruppert. „Es geht damit los, dass drüben am E-Center die Reifen quietschen. Dann ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren