Kernwege
Warum die „Traktor-Autobahnen“ umstritten sind
Weil die Landmaschinen immer größer werden, soll in der Fränkischen Schweiz ein Netz aus breiteren und tragfähigeren Wegen entstehen.
Weil die Landmaschinen immer größer werden, soll in der Fränkischen Schweiz ein Netz aus breiteren und tragfähigeren Wegen entstehen.
Foto: Ronald Heck/Archiv
LKR Forchheim – Landwirte sehnen sich nach besseren Wegen in der Fränkischen Schweiz, Naturschützer warnen davor. Was dafür und dagegen spricht.

Zehn Kommunen der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) „Fränkische Schweiz Aktiv“ haben im Sommer das Projekt Kernwegekonzept gestartet. Weil die Landmaschinen immer größer werden, soll mit dem Konzept ein Netz aus breiteren und tragfähigeren Wegen entstehen. Am Kernwegekonzept beteiligen sich Wiesenttal, Unterleinleiter, Ebermannstadt, Pretzfeld, Kirchehrenbach, Weilersbach, Pinzberg, Wiesenthau, Leutenbach und Kunreuth. Kosten: rund 43.000 Euro Mit dem Bayerischen Bauernverband (BBV), dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) und den Menschen der Region entsteht ein Konzept, das etwa 43.000 ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren