2G an Meisterschulen
Forchheimer klagt gegen Corona-Regeln
Maximilian Grüner hat wegen der 2G-Regel keinen Zutritt zu den Praxisteilen der Meisterkurse. Aber die muss er besucht haben, um  seinen Meisterbrief zu bekommen. Jetzt beschreitet Grüner den Klageweg.
Maximilian Grüner hat wegen der 2G-Regel keinen Zutritt zu den Praxisteilen der Meisterkurse. Aber die muss er besucht haben, um seinen Meisterbrief zu bekommen. Jetzt beschreitet Grüner den Klageweg.
Foto: Thomas Weichert
LKR Forchheim – Ein Zimmerer aus Heroldsbach wehrt sich gegen 2G-Regel in Meisterkursen und zieht nun sogar vor Gericht. Die Zahl der Mitstreiter wächst und wächst.

Der 30-jährige Zimmerer Maximilian Grüner aus Heroldsbach will seine Meisterprüfung machen. Nach derzeitigem Stand kann er das in Zeiten der Pandemie jedoch nicht. Denn er ist ungeimpft, und die 2G-Regel ist in Bayerns Handwerkskammern bei Präsenzunterricht Pflicht. Forchheimer Rechtsanwalt Mario Bögelein eingeschaltet Grüner und der ebenfalls 30-jährige angehende Maurer- und Betonbaumeister Sebastian Kusche aus dem Marktredwitzer Ortsteil Heingrün hatten deshalb bereits Ende letzten Jahres den Forchheimer Rechtsanwalt Mario Bögelein ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter