Schließung geplant
Bücherstube an der Martinskirche droht das Aus
Hilmar und Marion Schmidt in ihrer Bücherstube: In wenigen Monaten wollen sich die Buchhändler mit Leib und Seele zur Ruhe setzen.
Barbara Herbst
Matthias Litzlfelder von Matthias Litzlfelder Fränkischer Tag
Forchheim – Das Ehepaar Marion und Hilmar Schmidt will die traditionelle Buchhandlung in wenigen Monaten schließen. Bis dahin bleibt noch eine kleine Hoffnung.

Sie war vier Jahrzehnte eine Institution in Forchheim: Seit 1980 wurden in der Buchhandlung nahe der Martinskirche nicht nur Bücher, Kalender mit historischen Ansichten oder Eintrittskarten für Konzerte verkauft. Im schmalen Häuschen südlich der Stadtkirche fanden Lesebegeisterte stets auch Literatur über Forchheim und die Fränkische Schweiz und vor allem Werke, die längst vergriffen waren.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.