Energiekrise
Wie Forchheim auf einen Blackout vorbereitet ist
Das Umspannwerk in Forchheim: Die Stadtwerke Forchheim haben ihre Rufbereitschaftsmannschaft, in Abstimmung mit Feuerwehr, Polizei und Technischem Hilfswerk (THW), auf ein 96 Stunden-Szenario ohne Strom eingerichtet.
Barbara Herbst, Archiv
F-Signet von Manuel Bogdahn Fränkischer Tag
Forchheim – Mit der Energiekrise ist die Angst vor längeren Stromausfällen gewachsen. Der Landkreis Forchheim will auf den Ernstfall vorbereitet sein.

Seitdem Russland gegen die Ukraine Krieg führt, ist in Deutschland die Angst, dass das Stromnetz zusammenbrechen könnte, größer geworden. Bislang sind die Stromnetze im Landkreis Forchheim aber äußerst stabil. Es kommt allenfalls zu kurzen Ausfällen. Während bundesweit im Schnitt die Stromversorgung im gesamten Jahr 2021 12,7 Minuten unterbrochen war, waren es in Forchheim noch weniger – nämlich nur 4,9 Minuten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben